Lehmboden für E. Cyanognathus

Lehmboden für E. Cyanognathus

Beitragvon flashED » 27 Mär 2012, 11:16

Moin Spinnenfreunde :)

der Züchter, von dem ich die E. Cyanognathus am Freitag bekomme, hat gesagt ich soll für sie Lehmboden vom Maulwurfhügel verwenden. Was sagt ihr dazu?
Ich bin eben skeptisch, was ist wenn zB Ameisen drine sind, oder villeicht ein Hund sein Geschäft dort verrichtet hat? So viele Maulwurfhügel gibt es bei mir auch in der Nähe nicht.
Selbst wenn ich einen finde, langt das ja nicht für 20-30cm hohen Bodengrund <.<

MfG
flashED
[ Bestandsliste ]
 
Beiträge: 165
Registriert: 22 Feb 2012, 19:39

Re: Lehmboden für E. Cyanognathus

Beitragvon KKo » 27 Mär 2012, 11:34

Ganz normale Walderde/Blumenerde tut's auch, wenn du keine lehmige Erde findest. Oder du nimmst Walderde und mischt sie mit Lehmerde aus nem Terraristik Shop.
Benutzeravatar
KKo
[ Bestandsliste ]
 
Beiträge: 377
Registriert: 24 Okt 2010, 18:19

Re: Lehmboden für E. Cyanognathus

Beitragvon flashED » 27 Mär 2012, 12:15

Am allerliebsten wäre mir der übliche Bodengrund aus den Zoogeschäften
[Link gestrichen]
Mit Blumenerde hatte ich bereits schlechte Erfahrungen...

MfG
flashED
[ Bestandsliste ]
 
Beiträge: 165
Registriert: 22 Feb 2012, 19:39

Re: Lehmboden für E. Cyanognathus

Beitragvon KKo » 27 Mär 2012, 15:42

Troll woanders weiter :roll:
Benutzeravatar
KKo
[ Bestandsliste ]
 
Beiträge: 377
Registriert: 24 Okt 2010, 18:19

Re: Lehmboden für E. Cyanognathus

Beitragvon flashED » 27 Mär 2012, 19:36

Ja was soll ich denn anderes sagen :D? Kann ja auch lügen und sagen, war bis jetzt der beste Boden den ich je verwendet habe...
flashED
[ Bestandsliste ]
 
Beiträge: 165
Registriert: 22 Feb 2012, 19:39


Zurück zu Erd- und Röhrenbewohner

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron