Steppengrillen und Heimchen sterben

Steppengrillen und Heimchen sterben

Beitragvon *MJ* » 14 Apr 2011, 20:43

Oh man ich werde echt wahnsinnig!! Egal was ich mache, egal was ich fütter,
diese Steppengrillen und Heimchen sterben einfach nach ein paar Tagen :evil:
Langsam hab ich echt den eindruck die geben den viecher irgendein gift bevor
sie verschickt werden damit man schnell wieder neue bestellt :roll: Is natürlich
quatsch aber so koimmts mir vor! Zur Zeit leben sie auf Haferflocken und bekommen
frische Bio-Äpfel. Kann es sein das die Haferflocken das Problem sind? Hafer
geht doch auf wenn er mit Flüssigkeit zusammne kommt. vielleicht ist das nicht gut? :shock:
*MJ*
[ Bestandsliste ]
 
Beiträge: 105
Registriert: 12 Okt 2010, 09:19

Re: Steppengrillen und Heimchen sterben

Beitragvon MrGreen » 14 Apr 2011, 21:54

hallo, ich kenn das problem und habe für mich herausgefunden, dass es an den temperaturen liegt.
denn wenn ich die im fachhandel kaufe, nachdem sie dort frisch eingetroffen sind, leben sie
viel länger, häuten sich ganz normal usw. ich glaube die kälte beim versand setzt denen
irgendwie zu.
MrGreen
[ Bestandsliste ]
 
Beiträge: 171
Registriert: 04 Apr 2011, 21:36

Re: Steppengrillen und Heimchen sterben

Beitragvon smithi1899 » 15 Apr 2011, 11:56

Hi,

Ich denke das sie mit Headpack und Styro verschickt wurden, oder?
Dann macht der Versand keine probleme.
Ich bekomme sie manchmal auch per Post, da gibt es keine unterschiede in der Lebenserwartung.

Ich würde keine Haferflocken füttern, ob es giftig ist weiß ich allerdings nicht.
Sonst einfach normal halten und vorallem mit Gurke, Karotte, etc. füttern.
smithi1899
[ Bestandsliste ]
 
Beiträge: 596
Registriert: 07 Apr 2011, 14:12
Wohnort: Wymeer bei Boen

Re: Steppengrillen und Heimchen sterben

Beitragvon TarantulaGirl » 15 Apr 2011, 23:39

hallo wollte ma fragen ob auch mehlwürmer gut sind weil die heimchen machen immer son krach. danke und lg :)
TarantulaGirl
[ Bestandsliste ]
 
Beiträge: 302
Registriert: 08 Apr 2011, 10:29
Wohnort: Celle

Re: Steppengrillen und Heimchen sterben

Beitragvon *MJ* » 15 Apr 2011, 23:48

smithi1899 hat geschrieben:Hi,

Ich denke das sie mit Headpack und Styro verschickt wurden, oder?
Dann macht der Versand keine probleme.


heatpack ja styropor nein da es ja nicht mehr sooo kalt war in den letzten tagen.
was benutzt du denn als substrat wenn keine haferflocken? :?:
kaufst du die ganz großen oder mittlere?
*MJ*
[ Bestandsliste ]
 
Beiträge: 105
Registriert: 12 Okt 2010, 09:19

Re: Steppengrillen und Heimchen sterben

Beitragvon smithi1899 » 16 Apr 2011, 10:40

Hi,

@ Tarantule Girl: Nein! Mehlwürmer bitte NICHT verfüttern, da diese fetthaltig und ungesund für Vogelspinnen sind.

@ *MJ*: Ich brauche alle größen an Heimchen, also Mikro, klein, mittel und groß, da ich an Spinnen alles von 1.FH bis 6,5 cm KL habe.
Ich benutze meistens ein extra Heimchensubstrat, das fressen die allerdings und werden fett. Ich steige demnäcst um. Auf was weiß ich noch nicht.
Ich habe gehört das diese !Fischfutterflocken! gut sein sollen.

LG
smithi1899
[ Bestandsliste ]
 
Beiträge: 596
Registriert: 07 Apr 2011, 14:12
Wohnort: Wymeer bei Boen

Re: Steppengrillen und Heimchen sterben

Beitragvon Fee » 16 Apr 2011, 10:48

Fischfutterflocken? Interessant werd ich auch mal ausprobieren, was sind denn da so die Inhaltsstoffe?
Fee
[ Bestandsliste ]
 
Beiträge: 285
Registriert: 19 Okt 2010, 21:26

Re: Steppengrillen und Heimchen sterben

Beitragvon SpiderSchwein » 18 Apr 2011, 21:47

Also ich hab mit Haferflocken kein Problem, würde also auch mal auf den Stress oder die Temperaturen beim Versand tippen!
Gib acht, er ist ein S p i d e r s c h w e i n.
SpiderSchwein
[ Bestandsliste ]
 
Beiträge: 180
Registriert: 12 Okt 2010, 07:39

Re: Steppengrillen und Heimchen sterben

Beitragvon *MJ* » 23 Apr 2011, 15:05

hmz Fischfutterflocken sind mir zu teuer :roll: ;)
*MJ*
[ Bestandsliste ]
 
Beiträge: 105
Registriert: 12 Okt 2010, 09:19

Re: Steppengrillen und Heimchen sterben

Beitragvon 0xA000 » 27 Apr 2011, 23:49

Hallo,

das Problem hatte ich früher auch, jetzt habe ich keine Ausfälle mehr.
Ich dachte auch es liegt an den Haferflocken oder an der Umstellung
auf Feuchtfutter (Äpfel) aber das ist IMHO alles Käse.

Lösung bei mir:
1. Wie gehabt Haferflocken als Bodengrund
2. Wie gehabt alle 3 Tage den Rest von einem Bio-Apfel (Apfelgriebsch)
3. Alle 2 Tage ein kleines Stück Wurst (z.B. Geflügelwurst, Schweinebraten)

=> 3. verhindert meiner Meinung nach, dass die Heimchen sich gegenseitig
anknabbern, da sie an der Wurst ihren Protein (Eiweiß)-Bedarf stillen können.

Milbenbefall der Steppengrillen kannst du ausschließen?

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

MfG
0xA000
[ Bestandsliste ]
 
Beiträge: 808
Registriert: 12 Okt 2010, 07:40

Nächste

Zurück zu Futterinsekten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MeinArchiver und 0 Gäste